Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit.

Sie führen New Work ein? Schön! Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter beim Onboarding mit. In agilen, zuweilen auch digitalen, Teams und in flexiblen Umfeldern sind andere Fähigkeiten gefragt als im festen Büro mit Gleitarbeitszeit. Dazu gehören

  • Selbstführung & persönliches Zeitmanagement,
  • Selbstmotivation & persönliche Kontinuität,
  • Selbstorganisation & persönliche Struktur.

Gemeinsam on board.

Die Einführung und Intensivierung von New Work fordert ein neues Verständnis von Zusammenarbeit. Ergebnisse und Termine zählen, nicht die Kontrolle. Agile Führung baut auf Motivation, aktivem Zuhören und Koordination. Zu klären sind

  • Visionen & Ziele,
  • Rollenverständnis & Kommunikation,
  • Erfolgsgrößen & Prozesse.

New Work Onboarding © Sylvia NiCKEL

Ich begleite Ihre Teams auf dem Weg zu New Work. Wir besteigen das Zukunftsschiff und wie bei jedem Check-in gehören einige Regeln dazu.

  • Wo geht die Reise hin?
  • Wie sieht es mit dem Proviant aus?
  • Wer ist wofür verantwortlich?
  • Wie kann jeder Mitreisende zum Erfolg beitragen?

New Work Onboarding

Das Onboarding erfolgt in fünf Schritten:

  1. Klärung der New Work Ansprüche;
  2. Auftakt-Workshop zum Verständnis;
  3. Begleitung on the Job, digital oder vor Ort;
  4. Erarbeiten von Onboarding Guidlines;
  5. Evaluation des Onboarding.

Die Anzahl der Beratungstage variiert mit Anzahl der Mitarbeiter, der Standorte und der umzusetzenden New Work-Maßnahmen. Vereinbaren Sie einen individuellen Informationstermin. 

Referenzen

Seit 2000 führe ich ein (nahezu) papierloses Büro, seit 2002 im Homeoffice. Für mich heißt das, flexibel zwischen beruflich und privat zu switchen. Es bedeutet aber auch, Kraft spendende Aktivitäten mit hoch konzentrierten Arbeitsphasen abzuwechseln, und nicht das Ziel aus dem Auge zu verlieren.
Dem Thema Organisationsentwicklung hin zur virtuellen Organisation widme ich mich bereits seit 2004, unter anderem im Auftrag der Management Circle AG und verfasste für den Fernlehrgang »Der Leiter Organisation« den Lehrbrief »Organisationscontrolling.«